Kulturnacht Magdeburg

Mehr als 300 Künstler/-innen an über 40 Kulturorten der Stadt sind am 21. September zu erleben. Einrichtungen, Akteure und Vereine präsentieren die Vielfalt der Magdeburger Kulturszene und laden zur Magdeburger Kulturnacht mit abwechslungsreichem Programm ein.

Eröffnet wird die Kulturnacht um 18 Uhr im Forum Gestaltung in der Brandenburger Straße, mit Oberbürgermeister Lutz Trümper, dem Neuen Magdeburger Kammerchor, Stadtschreiberin Nele Heyse, Tänzerinnen der Theaterballettschule Magdeburg, Lyriker und Lehrer Mohamad Issa und Überraschungsgästen. In den Stadtteilen laden anschließend sieben „Kulturinseln“ ein:

Kulturinsel Neustadt

1 • Moritzhof, Moritzplatz 1, ab 19 Uhr:
Vernissage „Anouk, Alain, Jean-Louis et les autres/Anouk, Alain, Jean-Louis und die anderen: Französische Schauspieler/-innen und Schauspieler/-nnen des italienischen Kinos“, Konzerte ab 19.30 Uhr alle Stunde: Grey Paris „Now is the moment“. Ab 20 Uhr Projektion:     „Kurz bewegt!“ 24 Bilder pro Sekunde. Ein für die Kulturnacht zusammengestelltes, internationales Kurzfilmprogramm. Kommen und Gehen ist jederzeit möglich.

2 • Moritzplatz, 19 bis 23 Uhr:
Aktiv – Platz da für  UTOPOLIS! kulturelle und künstlerische Angebote.

3 • Gedenkstätte Moritzplatz, Umfassungsstraße 76, ab 19.30/21 Uhr:
Zirkustigers Perspektiven, Literatur und Musik von Paul Bartsch. Zusätzlich: Führungen durch die Gedenkstätte.

4 • KJH Knast, Umfassungsstraße 77, ab 19 Uhr:
GrungePunkRock, Folk; und ab 22 Uhr: Marc Roca.

5 • Villa Wertvoll, Mittagstraße 15 A, ab 19.30 Uhr:
Improvisationstheater Tapetenwechsel.

Kulturinsel Nördliche Innenstadt

6 • Festung Mark, Hohepfortewall 1, ab 19.30 Uhr:
BewegBar. Film, Feuer und Musik im Stübchen sowie auf dem Sonnendeck.

7 • Universitätsplatz ab 21.30 Uhr:
UV-LED-Spiel, AcroYoga und Feuerjonglage mit Malabarista.

8 • Stadtbibliothek ab 19 Uhr:
Drucken wie bei Luther; sowie 19.30 bis 21 Uhr Führungen: Gedruckte Schätze aus fünf Jahrhunderten.

8 • Opernhaus ab 19.30 Uhr:
Musikalisches Programm u.a. mit dem Landes-Akkordeon-Ensemble Sachsen-Anhalt, Voice & Brass, dem Blechbläserquintett der Magdeburgischen Philharmonie und der Gruppe Foyal.

9 • In:takt, Breiter Weg 28, ab 20 Uhr:
Luiz Ruffato liest gemeinsam mit seinem Übersetzer Michael Kegler aus dem jüngst auf Deutsch erschienenen „Buch der Unmöglichkeiten“. Bereits ab 19 Uhr: Führungen durch die Ausstellung „1 Jahr in:takt“.

10 • schauWERK, Breiter Weg 114 A, ab 19 Uhr:
Gemeinschaftsprojekt der Stadt Magdeburg und des Instituts für Industrial Design der Hochschule Magdeburg-Stendal. Die Besucher/-innen erwartet eine bewegte Zeit mit aktuellen Positionen aus dem Design, u.a. zeitbasierte und interaktive Arbeiten, die zum Mitmachen und Staunen anregen.

11 • Forum Gestaltung, Brandenburger Straße 9-10, ab 18.45 Uhr:
Finissage der Stefan-Wewerka-Ausstellung „Dekonstruktion der Moderne“, inkl. Gespräch mit Kurator Norbert Eisold. Ab 19 Uhr „Jubiläumslieder“: 10 Jahre Neuer Magdeburger Kammerchor. Ab 19.30 Uhr auf der Probebühne: „Die freche Schöne und das alte Biest“, das Mobile Theater mit Friederike Walter und Andreas Steinke. Ab 20 Uhr im Schinkel-Vischer-Bau: „Best Of Margarete – The Ultimate Puppet Show“ mit  Johannes Grosz (Klavier) und Sophie Bartels (Gesang, Puppenspiel). Ab 20.45 Uhr: „Die Töchter Magdeburgs: Medley Of Suburbanity“. Zwischenprogramm: Livemusik mit „mumpitz“.

Kulturinsel Südliche Innenstadt

12 • Kunstmuseum Kloster Unser Lieben Frauen ab 19.30 Uhr:
„Ikonografie.Moderne.Fotografie. Das Bauhaus und die Folgen“, Ausstellungseröffnung und Führungen, dazu Musik der Bauhauszeit und „Made in Germany 2: Stadtleben“ – preisgekrönte Kurzfilme der Internationalen Kurzfilmtage.

13 • Konzerthalle Georg Philipp Telemann, 19 Uhr:
Opus 1000 – Lange Nacht der Jehmlichorgel.

14 • St. Sebastian & Roncalli-Haus, Max-Josef-Metzger-Straße, ab 20 Uhr:
„Und wenn es gut ist, war es Arbeit“, Musiktheater von Menschen mit und ohne Behinderung im Pfarrsaal St. Sebastian; 20 Uhr Orgelkonzert mit Uraufführung. Ab 21 Uhr im Roncalli-Haus: Kurzkonzerte mit „Handgemacht“.

15 • Galerie Himmelreich, Breiter Weg 213 B, ab 19 Uhr:
„Kokon und Räderwerk“, Ausstellung & Musik; ab 19.30 Uhr Konzert mit Anne Flach.

16 • Kulturhistorisches Museum ab 19 Uhr:
u.a. mit Megedeborch bei Nacht und das Museum im Schein der Taschenlampen, Sonderführungen. Vor dem Museum: Trommelgruppe Akaishi Daiko. Ab 22.30 Uhr Konzert mit Visuals von Gerd Weyhing.

Kulturinsel Buckau

17 • Gruson-Gewächshäuser, Schönebecker Straße 129 B, ab 19 Uhr:
Licht, Luft und Lateinamerika, Salsa- und Latino-Musik, Show, Livemusik, Schnupperkurs und Kurzfilme.

18 • Gesellschaftshaus, Schönebecker Straße 129, ab 19.30 Uhr:
Tanzensemble „Other Music Academy“ und Livemusik.

19 • Puppentheater, villa p., Warschauer Straße 25, ab 19 Uhr:
Puppen von Paul Klee – ein musikalischer Appetizer & geöffnete Ausstellung.

20 • Ellen Noir, Buckauer Bahnhof/Porsestraße 16, ab 19 Uhr:
„Schwebende Bewegung“ von Körper und Geist. Bilder, Texte, Musik.

23 • Kirche St.-Gertrauden, Schönebecker Str. 117/ Engpass, ab 19.30 Uhr:
Lichtertanz zu Bach, Auftritt Theaterballettschule und Gospel von „Voices of Joy“.

23 • Volksbad Buckau, Karl-Schmidt-Straße 56, ab 19 Uhr:
Konzert mit Lapwings & Tanzperformance.

24 • Literaturhaus, Thiemstraße 7, ab 19 Uhr:
Bewegendes Zusammenspiel: DAS MAGAZIN wird 95. Chefredakteur Andreas Lehmann und Autorin Nadja Klinger stellen große und kleine Geschichten vor. Außerdem „Magdeburg zur Schmalfilmzeit“, Musik von Hausfreund Semanski.

25 • Thiem 20, Thiemstraße 20, ab 19 Uhr:
Ausstellung, Mappenschau und Minikonzerte.

26 • Thiemplatz ab 22 Uhr:
Tanzperformance „Aus Dem Reich Der Fantasie“, Ensemble SAX&Dance und orientalische Tänzer/-innen des Tanzklubs Blau-Silber,  mit einzigartigen Spezialkostümen, choreographischem Tanz und professionellen Schwarzlichteffekten entführen sie in magische Welten, in denen Fantasie und Realität, Tanz und Musik zu einem Gesamtkunstwerk verschmelzen.

27 • werk4, Brauereistraße 4, ab 18.30 Uhr:
offene Ateliers, werk[4]sschau; ab 19.30 Uhr Schattentheater „Verflixt und zu Bewegt!“.

Kulturinsel Salbke

28 • Gröninger Bad, Gröninger Straße 2, ab 19 Uhr:
Rock’n’Classic, Wohnzimmer-Theater, Hausführungen, ab 23 Uhr Schwoof.

29 • Sankt-Gertraud-Kirche, Greifenhagener Str. 8,  ab 19 Uhr:
Stephan Michme & Die Hengstmänner. Musik, Kabarett, Stand-up/Improvisationen.

30 • Bürgerhaus Alte Schule, Greifenhagener Str. 7, ab 19 Uhr:
Moderne trifft Klassik, u.a. Frank Schöpke (Saxofon), Bürgerensemble Magdeburg, Lesung „Pascha von Magdeburg“ 44 Geschichten zwischen dem Morgenland und Mitteldeutschland, Tanzklub Blau-Silber, Zupforchester des Konservatoriums, Jeanine Vahldiek Band, variable Themenführungen.

Kulturinsel Sudenburg

32 • Historisches Straßenbahndepot, Halberstädter Str. 133, 19 Uhr:
Musical Youngstars & Ausstellung Magdeburger Straßenbahngeschichte.

33 • Feuerwache, Ambrosiusplatz, ab 21 Uhr:
Konzerte von Rich Hopkins & The Luminarios sowie Lisa Novak; Kunst von Grasdesignerin Anne Facius.

34 • Kirche St. Ambrosius ab 19.15 Uhr:
Shantys und Seemannslieder; anschließend Klinikclowns.

35 • Schöne Dinge Café, Halberstädter Straße 14, ab 19.45 Uhr:
Sängerin Juliane Schmidt und Pianistin Mari Zacharias laden zum Mitsingen bekannter Küchen- und Volkslieder ein.  

36 • Plaza Hotel, Halberstädter Straße 148, ab 19.30 Uhr:
Weinfest mit Gänsehaut(musik).

Kulturinsel Stadtfeld

38 • Westfriedhof/Kapelle, Große Diesdorfer Straße 160, ab 19 Uhr:
„Ich hab mich in dein rotes Haar verliebt …“ Musik und Schauspiel mit Martin Rühmann, Lars Düseler und Iris Albrecht.

39 • Kunstverein Zinnober, Große Diesdorfer Straße 166, ab 19.45 Uhr:
Melancholie & Harte Beats mit „Hummingbird“ & Ausstellung.

40 • Friseurmuseum, Walbecker Straße 1, ab 19 Uhr:
„Der Zopf ist ab“, Ausstellung und (Haar-)Aktion, Grammophon-Musik & Tanz.

41 • Stadtfeldklause, Große Diesdorfer Str. 202, 19.15 Uhr:
Musik handgemacht, Andre Wiechert.

42 • Kulturkollektiv/Sunrise e. V., Arndtstraße 55, ab 19.45 Uhr:
Kopf(bewegung) – Quiznacht.

43 •  Stadtfelder Schlossküche, Steinigstraße 12 A, ab 19 Uhr:
Klang-Ton-Abenteuer mit Jakob Musil.

44 • Offener Kanal, Olvenstedter Str. 10, 19.45 Uhr:
Dubtext – Sounds & Stories von hier.  

45 • OLi-Lichtspiele, Olvenstedter Str. 25, ab 19.15 Uhr:
Compagnie Gundacker/Röhl: (Fast) sämtliche Werke der deutschen Klassik an einem Abend.

Unterwegs:

Zwischen Gröninger Bad, Feuerwache und Westfriedhof: KulturnachtShuttle, mit Autorin Tess Schirmer. Der Bus startet 18.40 Uhr am Forum Gestaltung Richtung Gröninger Bad. (31)

Zwischen Puppentheater und Gröninger Bad: Mit dem „AustauschExpress“ durch die Kulturnacht. (20)

Durch Stadtfeld: zwischen Olvenstedter Platz und der Endstelle Diesdorf: mit der Historischen Straßenbahn und dem Tango Argentino. (37)

Eintrittskarten: für 10 Euro an der Abendkasse und im Vorverkauf (ggf. zzgl. Gebühren); für alle Veranstaltungen der Kulturnacht gültig. Kinder bis einschließlich 17 Jahre in Begleitung eines Erwachsenen sowie Magdeburg-Pass-Inhaber haben freien Eintritt.

Quelle: Magdeburg-Kompakt

weitere Beiträge