Domviertel Magdeburg nimmt Gestalt an

Am Turm im Breiten Weg, Ecke Haeckelstraße wird derzeit gebaut. Nach der Fertigstellung soll er wie in der oberen Visualiserung der Obermeyer Planen + Beraten GmbH aussehen.

Lange Zeit konnte man in die Baugrube zwischen Breitem Weg und Leibnizstraße, zwischen Danz- und Keplerstraße starren – und man hatte das Gefühl, die Bauarbeiten schreiten nur sehr langsam voran. Doch kaum waren die Vorbereitungen abgeschlossen, die Fundamente für die einzelnen Gebäude fertig, schoss ein Rohbau nach dem anderen aus dem Boden. Das neue Domviertel im Herzen Magdeburgs hat inzwischen Gestalt angenommen. Mehr noch: In einem kleinen Teil wurden bereits Wohnungen und Gewerberäume bezogen. Die Wohnungsbaugesellschaft Magdeburg spielt bei der Entstehung des Domviertels die Hauptrolle und gestaltet knapp 60 Prozent des gesamten Areals.

In der Danzstraße 11 sind seit Mai dieses Jahres alle elf Wohnungen – ausschließlich Drei- und Vier-Raum-Wohnungen – mit direktem Blick auf den Dom belegt. Zum selben Zeitpunkt wurde im Erdgeschoss ein Eiscafé eröffnet. „Auch den Bereich Danzstraße 10, 10a und Leibnizstraße 1 haben wir bereits abgeschlossen“, erläutert Wobau-Geschäftsführer Peter Lackner. „Vermietungsstart war im Juli. In der Danzstraße 10a sind bereits alle Wohnungen vermietet, in der 10 und der Leibnizstraße 1 sind noch einige wenige frei.“ Im ersten bis zum sechsten Obergeschoss sind in diesem Komplex 28 Wohnungen entstanden – allesamt mit zwei und drei Räumen sowie zwei Penthouse-Wohnungen. In den fertiggestellten Bereichen wurden Wohnflächen zwischen 73 und 163 Quadratmetern geschaffen – selbstverständlich mit moderner Ausstattung und höchstem Komfort. Barrierefreie Zugänge samt Aufzugsanlage gehören ebenso dazu wie Fußbodenheizung, Balkon, Loggia oder Terrasse, das Smart Home System, separate Abstellräume für Fahrräder und Kinderwagen oder beispielsweise Multimediaverteiler in allen Wohnungen.

Das Foto von Andreas Lander zeigt einen Blick auf die Baustelle von Seiten der Danzstraße.

Der Bauabschnitt Breiter Weg, Ecke Keplerstraße soll bis Ende dieses Jahres fertig gestellt werden. „Dort wird dann die Hauptgeschäftsstelle der Barmer einziehen“, schildert Peter Lackner. „Daneben entstehen 45 Zwei- und Drei-Raum-Wohnungen im Breiten Weg.“ Im Erdgeschoss der Gebäude werden Geschäfte wie Edeka und Rossmann Einkaufsmöglichkeiten für den täglichen Bedarf bieten. Ein grüner Innenhof sorgt für Ruhe auf der der Straße abgewandten Seite. Zudem soll es ausreichend Parkmöglichkeiten auf zwei Ebenen sowie im angrenzenden Parkhaus in der Keplerstraße geben. Nach jetzigem Stand der Bauarbeiten rechnet die Wobau-Geschäftsführung damit, dass die Wohnungen in diesem Komplex im ersten Halbjahr des kommenden Jahres bezogen werden können.

Ein weiteres Wohn- und Geschäftshaus entsteht in der Haeckelstraße – zwischen dem Breiten Weg und der Leibnizstraße. Drei Wohngeschosse mit insgesamt 16 Zwei-Raum-Wohnungen und 3 Gewerbegeschosse werden dort errichtet, die voraussichtliche Mitte des nächsten Jahres bezugsfertig sein werden. Ebenfalls in der Haeckelstraße, an der Ecke zum Breiten Weg, wächst in den nächsten Monaten ein Turm in die Höhe. Anfang 2021 soll dieser fertig sein, der Mietbeginn ist auf Juni 2021 datiert. „Im Tower werden eine Gewerbefläche im Erdgeschoss und im Geschoss darüber eine Parkebene untergebracht. Vom zweiten bis zum neunten Obergeschoss entstehen weitere Wohnungen“, so der Geschäftsführer. „Dort ist in Planung, die Räumlichkeiten für altersgerechtes Wohnen zur Verfügung zu stellen.“ Von Seiten der Wobau bildet der Tower den Abschluss der Fertigstellung des neuen Domviertels.

Wer sich ein Bild von den neuen Gebäuden in der Danzstraße 10 und 10a sowie in der Leibnizstraße 1 machen möchte, hat am 15. September – dem Tag der Cycle Tour von Braunschweig nach Magdeburg – Gelegenheit dazu. Von 12 bis 16 Uhr lädt die Wobau zum Tag der offenen Tür ins Domviertel ein.  www.wobau-domviertel.de

Quelle/Bilder: Magdeburg Kompakt

weitere Beiträge